• DE

Gruppensprechertreffen 2018 in Bad Bibra Hotel „BiberMühle“

Zu unserem diesjährigen GS-Treffen trafen sich die Mitglieder des Vorstandes und die Gruppensprecher und Kassierer der einzelnen Gruppen vom 21.04. bis 22.04. 2018 in Bad Bibra. Es waren die Gruppensprecher von Hettstedt, Stendal, Dessau und Merseburg sowie Vertreter aus den Gruppen Weißenfels, Zeitz, Magdeburg und Schönebeck anwesend. Das Thema für den Samstag lautete: “Neue und bekannte rechtliche Grundlagen in der Vereins- und Selbsthilfearbeit.“Dazu wurde als Referentin Frau Brigitte Schramm aus Apolda eingeladen. Sie ist Vorsitzende der Initiative Regionalgenossenschaft e.V. Heidenberg. In einer lockeren sehr informativen Atmosphäre übermittelte uns Frau Schramm Informationsstoff, der uns zum Auffrischen aber auch um neue rechtliche Inhalte unseren Wissenstand bereicherte. Wir wurden u.a. noch einmal darauf aufmerksam gemacht, dass das wichtigste Dokument des Vereins die SATZUNG ist. Ein weiterer wichtiger Punkt war der Kern der Selbsthilfe. So erfuhren wir auch, dass es das Vereinsrechts seit 1964 und dass es Öffentlichkeitsarbeit seit 1917 gibt. Da ab 25. Mai 2018 das europäische Datenschutzgesetz in Kraft tritt, ergab sich dies-bezüglich eine rege Diskussion zum Datenschutz, der sich Frau Schramm mit Kompetenz stellte. Durch Fragen aus den einzelnen Gruppen in Hinblick auf ihre Mitgliederpflege und den Umgang mit deren persönlichen Daten erhielten wir auch mal sehr praxisnahe Ausführungen und Erläuterungen durch die Referentin. Alle Teilnehmer waren sehr angetan von der Art und Weise dieser Beispiele und konnten mit verständlichen Wissen aus der Veranstaltung gehen. Am Sonntag wurde durch unseren Schatzmeister vom LV, Michael Thielicke eine Kassenprogramm-Schulung durchgeführt, die anfallende Fragen und Unsicherheiten klären konnte. Im Anschluss daran informierte der Vorstand über weitere Termine des LV wie z.B. die Mitgliederversammlung, das Wochenendseminar und die wieder geplante Therapeutenschulung. Den Vertretern der Gruppen wurde die Möglichkeit eingeräumt, „Probleme“ in ihren Gruppen anzubringen und Informationen vom Vorstand einzuholen wie z. B. stellt man einen Antrag für ein engagiertes Mitglied, um es für eine Auszeichnung vorzusehen. Nach dem gemeinsamen Mittagstisch verabschiedete der Vorsitzende Harald Warmuth die Teilnehmer und wünschte einen guten Nachhauseweg. Jürgen Wagner GS Gruppe Merseburg

 
Top