• DE

Aufgaben und Zweck des Landesverbandes

Der Verein ist eine Selbsthilfeorganisation der Patienten mit Spondylitis ankylosans (Morbus Bechterew) oder verwandten entzündlichen Wirbelsäulenerkrankungen. Ziel ist die Wahrung der gemeinsamen Interessen der Morbus-Bechterew-Kranken.

Der Landesverband ist eine Unterorganisation der "Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew e. V." mit Sitz in Schweinfurt und nimmt die Aufgaben dieser bundesweiten Vereinigung im Bundesland Sachsen-Anhalt wahr.

Aufgaben sind unter anderem

freundschaftliche Beziehungen und das Zusammengehörigkeitsgefühl unter den Morbus-Bechterew-Kranken zu stärken und den Erfahrungsaustausch zu vermitteln einen Beitrag zur Verbesserung der körperlichen und seelischen Gesundheit, der Lebenstüchtigkeit, sowie der Arbeits- und Erwerbstätigkeit der Bechterew-Kranken zu leistenjunge Bechterew-Patienten im Frühstadium ihrer Erkrankung zu fördern die Interessen der Bechterew-Kranken allein und gemeinsam mit ähnlichen Selbsthilfe- und Behindertenorganisationen gegenüber Gesellschaft und Staat zu vertreten Informationen über medizinische, sozial- und versicherungsrechtliche Fragen zu vermitteln sowie in Problemfällen die individuelle Beratung ihrer Mitglieder durchzuführen, die Zusammenarbeit mit Ärzten, Therapeuten, Vereinigungen ähnlicher Art sowie mit Organisationen des Sozial- und Gesundheitswesens zu pflegen, die wissenschaftliche Erforschung der Erkrankung zu fördern und den Morbus-Bechterew-Kranken die Forschungsergebnisse bekannt zu machen.die Koordinierung und Förderung der Arbeit der örtlichen Gruppen

Wir arbeiten als Landesverband nicht zum Selbstzweck, sondern wir wollen für alle Interessierten eine Anlauf- und Ansprechstelle sein, ganz gleich, ob es berufliche Gründe, die Krankheit selbst oder ganz einfach um den Betroffenen geht und ihm durch eigenes Tun zu helfen.

 
Top